Team EM in Polen (2.-5. Mai 2018)

Wir haben es gepackt und werden tolle 6.!

Gestern haben wir gegen Wales, die Bronzemedaillensiegerinnen von 2017, knapp 2-1 verloren. Mit dieser Niederlage wäre unser Abstieg schon fast besiegelt gewesen, doch wir kriegten Schützenhilfe von Deutschland. Die deutschen Mädels besiegten Tschechien glücklicherweise mit 2-1. Somit wussten wir um unseren klaren Auftrag fürs heutige Spiel d.h. gewinnen wir mit 3-0 gegen Deutschland, bleiben wir in Division 1 und beenden das Turnier im 6. Rang. Gewinnen wir nur 2-1 wäre etwas Rechnen angesagt gewesen. Dies natürlich unter der Voraussetzung, dass Tschechien nicht plötzlich überraschenderweise gegen Wales gewinnt. Naja, lange Rede kurzer Sinn. 

Cindy machte als Nr. 1 den Auftakt gegen Sina und gewann ein hart umkämpftes Spiel mit 3-2. Nun war ich an der Reihe gegen Franzi. Auch wir lieferten uns einen ziemlichen Abnützungskampf, den ich mit viel Kampfgeist und Erfahrung zu meinen Gunsten entschied. Céline brachte den 3. Sieg fürs Team mit einer guten Leistung ins Trockene.

Unsere Freude ist ziemlich gross und wir sind stolz, die letzte sich uns bietende Chance gepackt zu haben und die Schweiz in den Top 6 von Europa zu halten.

Toll gemacht, Swiss Ladies!!

Knappe Niederlage gegen Tschechien

Heute kämpften wir gegen die Damen aus Tschechien um den Verbleib in der Division 1. Céline legte auf Position 3 mit einem klaren 3-0 Sieg fürs Team vor. Als nächstes war Cindy auf Position 1 an der Reihe und konnte die ersten beiden Sätze knapp für sich entscheiden. Satz 3 ging nach vergebenem Matchball im Tiebreak verloren. Auch Satz 4 und 5 gewann die Tschechin. Somit musste die letzte Begegnung zwischen mir und Olga um den Teamsieg entscheiden. Leider konnte ich keine Bestleistung abrufen und verlor mit 1-3. 

Morgen Freitag geht's weiter mit dem Spiel gegen Wales. Hier ist ein Sieg Pflicht, wollen wir in Division 1 bleiben. Ich werde pausieren und als Fan mein Bestes geben :)

Hopp Schwiiz!!

Wir starten mit zwei Niederlagen

Am Morgen um 10 Uhr spielten wir gegen die Topnation in Europa, England. Die Schweizer Ladies gaben ihr Bestes, es reichte jedoch zu keinem Satzgewinn gegen die Engländerinnen. 

Am Nachmittag spielten wir gegen Holland. Hätten wir diese Begegnung gewonnen, wäre der Halbfinal möglich gewesen. Leider blieben wir unter unseren Möglichkeiten und verloren erneut mit 0-3. 

Nachdem ich heute einen Ruhetag hatte, darf ich morgen gegen Tschechien ran. Diese Begegnung ist SEHR wichtig für uns, um das Ziel "Top 6" zu realisieren. 

Hopp Schwiiz!!

Vorschau zur Team EM

Diese Woche findet die Team EM in Breslau statt. Ich freue mich sehr für die Schweiz zu spielen, auch bei meiner ca. 18. Teilnahme an diesem Anlass. Insbesondere ist die Vorfreude gross, da wir letztes Jahr den Aufstieg gepackt haben und nun gegen die Topnationen Europas antreten dürfen. So erwartet uns gleich im Startspiel (am Mittwoch um 10 Uhr, Livestream) Seriensieger England. Zusammen mit Cindy, Nadia und Céline wollen wir den Sprung unter die Top 6 schaffen, um auch im nächsten Jahr erstklassig zu sein.

Hopp Schwiiz!!