Abruptes Saisonende wegen Rückenproblemen

Zum Saisonabschluss nahm ich im Mai am internationalen Sekisui Open in Kriens teil. Als sogenannte "local Player" durfte ich ohne PSA-Lizenz teilnehmen. In der ersten Qualirunde bekam ich es mit der 23-jährigen Spanierin, Marina de Juan Gallach, zu tun. Ich startete souverän ins Spiel, obwohl ich mich zuerst ans tiefere "Tin" gewöhnen musste. Nach der 8-0 Führung im 1. Satz liess ich etwas nach und sorgte für Auftrieb bei der Spanierin. Mit 11-6 ging ich in Führung. Die nächsten beiden Sätze verlor ich im Tie-Break. Den 2-2 Satzausgleich schaffte ich relativ locker. Im Entscheidungssatz war es ein hin und her, doch ich behielt die Nerven und gewann 3-2.

Ich war bereits voller Vorfreude auf mein 2. Qualispiel, als sich gegen Abend mein Rücken immer stärker zu Wort meldete. Ich fühlte mich immer steifer und konnte mich in der Nacht kaum bewegen. Am Morgen rang ich mit mir, musste aber einsehen, dass es so absolut keinen Sinn machte.

Obwohl mir die Entscheidung sehr schwer viel, war es wohl sehr weise. Denn seit der Team EM plagen mich auch meine Achillessehnen. Diese zwangen mich ja schon im 2. Halbjahr 2012 zu einer längeren Pause.

Deshalb ist jetzt Erholung angesagt und in Kürze werde ich sportfreie Ferien geniessen.

Anschliessend wird es dann Zeit, meine Fitness- und Kraftdefizite aufzuholen!

Happy Training!
Gaby