Team EM in Helsinki

Silbermedaille in Division 2 für die Schweiz

Zum Abschluss der Team EM spielten wir im Final der 2. Division gegen unsere nördlichen Nachbarn aus Deutschland. Ich musste leider aufgrund der Belastung von SEM und der beiden 5-Satz-Krimis pausieren. Cindy konnte gegen Sina auf Position 1 nicht ganz an ihre Leistung der vergangenen Tage anknüpfen und verlor mit 3-0. Im zweiten Einzel spielte Marija gegen Nele auf Position 3. Trotz gutem Start und Satzführung konnte sie das Spiel nicht für die Schweiz entscheiden. Das dritte Einzel wurde nicht mehr ausgetragen.

Wir durften uns am Ende einer erfolgreichen EM und dem gesicherten Wiederaufstieg in die Division 1 die Silbermedaille mit Stolz umhängen lassen.

Es wird spannend nächstes Jahr gegen die Topnationen England, Wales und Tschechien zu fighten!

Für mich ist jetzt Erholung angesagt, so dass ich für das internationale Sekisui Event in gut 2 Wochen wieder fit bin.

Eure Gaby

Aufstieg in Division 1 ist geschafft !

Heute spielten wir gegen unsere Nachbarn aus Österreich um den Wiederaufstieg in Division 1. Zuerst spielte Cindy gegen Birgit (10-fache Staatsmeisterin) und konnte mit einem verdienten 3-1 Sieg vorlegen. Anschliessend durfte ich im Duell der beiden nationalen Meisterinnen gegen Jackie Peychär ran. Ich startete gut ins Spiel und konnte rasch 7-3 in Führung gehen. Leider vergab ich diese Führung rasch und musste den Satzrückstand in Kauf nehmen. Die Sätze 2 und 3 konnte ich für mich entscheiden. Körperlich schon vor dem Spiel angeknackst, fühlte ich mich ab jetzt definitiv nicht mehr ganz so toll. Ich geriet rasch in Rückstand und konnte den Satzausgleich nicht verhindern. So, noch ein Satz beissen... das habe ich gemacht und den Sieg für die Schweiz geholt. Mit der 2-0 Führung war das dritte Einzel überflüssig und wurde nicht mehr gespielt.

Morgen Samstag spielen wir gegen die ebenfalls wieder aufsteigenden Deutschen um den Sieg in Division 2.

Hopp Schwiiz!

Souveräner Poolsieg

Gestern sind wir gleich mit 2 Begegnungen ins Turnier gestartet. In der ersten Begegnung spielten wir gegen Schottland. Nadia konnte auf Position 3 einen wichtigen 3-2 Sieg einfahren. Anschliessend habe ich 2-3 verloren, aber Cindy machte den Startsieg für die Schweiz perfekt. Nur 4 Stunden später spielten wir gegen Ungarn und alle Spiele konnten klar gewonnen werden. Heute gegen Irland war ein Match zu gewinnen Pflicht, um ins Halbfinale zu kommen. Mit einem Teamsieg wäre uns der 1. Platz im Pool B sicher. Ich habe erneut pausiert (wie schon gegen Ungarn). Cindy, Nadia und Marija gewannen alle deutlich 3-0.

Nun spielen wir morgen DAS Entscheidungsspiel um den Wiederaufstieg gegen Österreich.

Hopp Schwiz!