NLA-Playoffs in Uster 31.3./1.4.2017

Nach harter Halbfinalniederlage noch Bronze erkämpft

Am Freitagabend trafen wir im Halbfinal auf Uster. Erst vor 3 Wochen resultierte ein 3-0 Sieg für uns. Gutes Omen? Ich traf auf eine mir vertraute Gegnerin, Sina Wall. Nach verlorenem Startsatz kam ich mit den Bedingungen und ihrem Spiel immer besser zurecht und spielte stark auf. Ich konnte 2-1 in Führung gehen und mir bereits einen grossen Vorsprung in Satz 4 erspielen. Diesen vergab ich jedoch und musste mich durchbeissen, um nicht noch in einen Entscheidungssatz gehen zu müssen. Mit 11-9 behielt ich die Oberhand und brachte Winti mit 1-0 in Führung. Im darauffolgenden Einzel verlor Caro leider nach vergebenem Matchball im 5. Satz gegen Fabi. Auch das dritte Einzel ging im 5. Satz an Uster. Somit durften wir im kleinen Finale nur noch um Bronze kämpfen.

Meine Energiereserven waren nicht mehr voll, so dass ich gegen Anna Serme nicht mehr ganz an meine Leistung vom Vortag anknüpfen konnte. Ich verlor trotz guter Gegenwehr klar 3-0. Im 2. Spiel setzte sich Steffi gegen Sarah durch. Im Entscheidungsspiel musste Caro bis zum Letzten fighten, um den Sieg für Winti ins Trockene zu bringen.

Es waren 2 tolle Tage und ein schöner Abschluss einer weiteren NLA Saison mit Winterthur.

Merci!