Einzel EM in Valenciennes (F) 4.-7. Juni

Bronze verpasst

Ärgerlich.... erneut hat es leider nicht für einen Medaillengewinn gereicht. Von Anfang an hatte ich Mühe mich ins Match zu finden. Ich agierte zu ungenau und fehlerhaft. Schnell lag ich mit 0-2 in Rückstand. Doch schon mehrmals habe ich gegen Lucie einen solchen aufgeholt und zu meinen Gunsten gewendet. Auch im 3. Satz lag ich schon mit 2-6 hinten, bevor meine Kämpferqualitäten so richtig zum Vorschein kamen. Mit viel Wille boxte ich mich durch. Ich nahm den Schwung gleich mit, konnte das Level aber nicht über den 4. Satz bringen. Bei 9-9 glaubte ich immer noch an mich. Doch dann beanspruchte Lucie das Glück und ich musste ihr zum Sieg gratulieren.

Tja, so kann es gehen. Gestern knapp am Finaleinzug vorbei und dann doch mit leeren Händen die Heimreise antreten.

Trotz allem danke ich euch allen für die Unterstützung!

Jetzt werde ich den Sommer geniessen :-)

Eure Gaby

Knappe Niederlage im Halbfinal

Heute erwartete mich die Dänin, Line Hansen. Erst vor wenigen Wochen trafen wir an der Team EM aufeinander. Damals verlor ich doch relativ deutlich mit 0-3. Nichtsdestotroz ging ich sehr positiv ins Spiel, fühlte mich gut und wusste, dass ich sie ärgern kann.

Viel hat jedenfalls am Ende nicht gefehlt für eine Überraschung. Schade, aber ich habe sehr gut gespielt und kann mir (fast) nichts vorwerfen.

Ich erwischte den besseren Start ins Match und konnte 1-0 vorlegen. In den nächsten beiden Sätzen verpasste ich aber die Startphase und musste grössere Rückstände wettmachen. Im 4. Satz blieb ich dran bis zum Schluss und fast hätte ich einen Entscheidungssatz erzwungen. Leider nur fast.... Dennoch bin ich sehr zufrieden mit meiner Leistung und nehme viel Positives mit ins Entscheidungsspiel um eine EM-Bronzemedaille von morgen Samstag. Hier treffe ich auf Lucie Fialova aus Tschechien. Wir hatten an der letztjährigen Einzel EM im Viertelfinal das Vergnügen, wo ich äusserst knapp die Oberhand behielt.

Noch ein Spiel vor der Pause :-)

Let's go und drückt mir die Daumen!
Eure Gaby

 

Halbfinale geschafft !!

Mit einem 3-1 Sieg über Coline Aumard bin ich erneut ins Halbfinale eingezogen! Somit habe ich meine Chancen gewahrt, endlich eine Medaille für die Schweiz zu gewinnen.

Aber von vorne.

Die unmittelbare Vorbereitung auf die Einzel EM hätte schlechter nicht sein können. Beim Turnier in Kriens vorletztes Wochenende habe ich mir den Rücken völlig blockiert. Ich konnte die ganze letzte Woche nichts trainieren und bangte um meine Teilnahme. Erst vergangenen Montag stand ich mal auf den Platz, um zu schauen, wie sich Squash mit meinem Rücken verträgt. Immer noch nicht wirklich zu 100% überzeugt, reiste ich dennoch nach Frankreich.

Gestern startete ich gegen die Österreicherin Birgit Coufal ins Turnier. Obwohl ich noch etwas unsicher agierte, konnte ich 2-0 in Führung gehen. In Satz 3 und v.a. in Satz 4 war ich komplett von der Rolle. Rechtzeitig habe ich mich gefangen und einen guten Start in den Entscheidungssatz gehabt. Dieser gab mir Auftrieb. Einmal in Führung schaukelte ich das Spiel letzten Endes souverän heim.

Im heutigen Viertelfinal traf ich auf meine letztjährige Gegnerin um die Bronzemedaille, Coline Aumard. Ich wusste, dass ich sehr gute Chancen gegen sie habe, da sie erst von einer längeren Verletzungspause zurück ist. Im Gegensatz zu gestern war ich heute viel ruhiger und fühlte mich schon viel besser. Ich hatte mehr Vertrauen in meinen Körper. Ich begann druckvoll mit guter, präziser Länge. Dem hatte Coline nichts entgegen zu setzen und ich führte bald 1-0. Im 2. Satz wurde ich etwas zu passiv und spielte nur mit anstatt zu bestimmen. Das Bestimmen übernahm Coline und ich hatte das Nachsehen. Es steht 1-1. Im 3. Satz machte ich wieder mehr Druck und bekam mehr Chancen nach vorne anzugreifen. Ich konnte sie mehr bewegen und somit müde machen. Es war knapp, doch ich behielt die Oberhand. Im 4. Satz begann ich stark und gab eine klare Führung nicht mehr aus der Hand. Ich bin stolz und erleichtert, dass ich den Halbfinaleinzug geschafft habe. Ich hatte das bis vor der Abreise für unmöglich gehalten.

Aber, für eine Medaille muss ich noch weiter kämpfen. Das werde ich mit viel Freude und Spass in den nächsten beiden Tagen tun.

Drückt mir die Daumen!

Eure Gaby