London Coronation Open (12.-15.12.13)

Leider nur beinahe die Topgesetzte rausgeworfen

Gestern Abend traf ich erstmals auf Nicolette Fernandes (GUY, WR 19). Es war ein schweres Los, das schwerstmögliche für eine erste Runde. Sie ist die Topgesetzte am Turnier. Doch ich trat locker auf, hatte ja nichts zu verlieren. Ich habe sie schön öfters spielen sehen und war überzeugt, mit einer sehr guten Leistung kann es zu einem Sieg reichen. Tja, die Leistung war (fast) super, nur mein Pech war, dass auch sie auf der Höhe war und Paroli bot. Ich erwischte einen tollen Start ging gleich 4-0 in Führung, bevor Nicolette aufdrehte. Ich erkämpfte mir 4 Satzbälle, wobei ich erst den 4. zum 11-9 und zur 1-0 Satzführung verwerten konnte. Im nächsten Satz geriet ich von Anfang an ins Hintertreffen. Die Lücke war nie riesig, aber gross genug um nie wirklich ran zu kommen. Mit 7-11 ging Satz 2 verloren. Ich musste wieder aggressiver und enschlossener auftreten, sowie mutiger nach vorne angreifen. Das gelang mir sehr gut. Wir hatten tolle Ballwechsel und einige unglaubliche Shots. Bei 9-10 konnte ich einen Satzball abwehren, zog im Tiebreak aber den Kürzeren. Ich glaubte weiterhin an meine Chance, die Differenz war äusserst klein. Wie im 1. Satz lag ich meist in Führung und erkämpfte mir bei 10-7 drei Satzbälle zum Ausgleich. Ich machte alles richtig, sah meine 3 Satzbälle dennoch abgewehrt. Beim Stand von 10 beide unterliefen mir die vielleicht dümmsten oder unnötigsten "Fehler" im Spiel. Zum 10-11 hätte ich Let verlangen müssen, anstatt aus der Balance geworfen den Ball zu spielen und zu verschlagen..... Beim Matchball spiele ich anstatt einen simplen geraden Stop, einen viel schwierigeren Boast (hatte einfach die Position nicht dazu) und sah den Ball im Blech. Es war vorbei! Schade drum... und etwas ärgerlich.

Mit dieser Leistung hätte ich wohl gegen viele andere heute die erste Runde überstanden. Immerhin gibt mir dieses Match - wohl mein Bestes in dieser Saison - Mumm für das vorweihnächtliche Turnier in Prag kommende Woche.

Also, drückt mir noch einmal die Daumen im 2013!

Eure Gaby

:-)

 

Voller Tatendrang nach London

Diese Woche geht es nach einer kleinen 3-wöchiger Turnierpause auf internationaler Ebene nach London. Dort werde ich ein Turnier der Kategorie Tour 10 bestreiten. Bei Meldeschluss war ich noch die Nummer 1 der Qualifikation. Jetzt bin ich aber aufgrund eines Rückzugs einer Spielerin des Hauptfeldes nachgerückt und muss nicht durch die Qualifikationsmühle. Ob das ein Vorteil ist? Wenn ich nun das Erstrundenlos anschaue wohl eher nicht. Denn nun bekomme ich es gleich mit der Turnier Nummer 1 und Weltnummer 19 aus Guyana, Nicolette Fernandes, zu tun. Egal, ich gehe unbeschwert ans Werk an meinem zweitletzten Turnier des Jahres und gebe Vollgas. Ich weiss, dass ich mit einer Topleistung sehr weit kommen kann. Ernst gilt es am Donnerstagabend um 20 Uhr (Lokalzeit).

Drückt mir die Daumen!