Irish Open 2012

Niederlage gegen Weltnummer 3 in 1. Runde

Leider ist mir (noch) kein Exploit gelungen. Zum ersten Mal seit der Juniorenzeit spielte ich heute gegen Laura Massaro aus England. Am Anfang hatte ich Mühe ins Spiel zu kommen. Sie begann sehr druckvoll und ich rannte um sie herum und verteidigte mich so gut es ging. Ihre Bälle waren im ersten Satz noch wesentlich präziser als meine, weshalb sie meist die Oberhand behielt. Mit ein paar dummen Fehlern „schenkte“ ich ihr die Satzführung. Im 2. Satz gab sie noch mehr Gas, wohl etwas beruhigt durch die 1-0 Führung? Jedenfalls wusste ich kaum wie mir geschah und ich lag 4-10 hinten. So leicht gab ich mich nicht geschlagen und kämpfte mich zurück. Ich glich aus, um wenig später doch 10-12 zu verlieren. Im 3. Satz ging ich mit 8-4 in Führung. Bis dahin spielte ich fast fehlerfrei und angriffig. Jedoch waren die Ballwechsel lang und intensiv. Ich liess etwas nach und sie nutzte das sofort aus. Ich konnte noch einen Matchball abwehren, bevor ich ihr zum Sieg gratulieren musste. Tja, eine solche Führung sollte man nicht so schnell aus der Hand geben… Im Grossen und Ganzen bin ich mit meiner Leistung zufrieden und wieder einen kleinen Schritt weiter.

Am Freitag geht es zurück in die Schweiz, bevor es nächste Woche nach Nürnberg an die Team EM geht J