Qatar Classics in Doha vom 17.-21.10.2011

Heute Abend hatte ich das Vergnügen gegen eine Top 20 Spielerin, Nour El Tayeb aus Ägypten, zu spielen. Ich fühlte mich sehr gut vor dem Spiel und ging zuversichtlich auf den Court. Mein Ziel war es, ihr möglichst keine Bälle über die Mitte zu spielen und den Ball eng an der Wand zu halten. So kann sie ihr gefährliches Angriffsspiel nach vorne nicht durchziehen. Im 1. Satz gelang mir das überhaupt nicht. Ich hatte keine gute Länge und Breite. Sie attackierte alles und traf das Nick ein ums andere Mal. Es war ziemlich frustrierend. Mit 1-11 ging ich in die Satzpause. Ich blieb dennoch positiv und war überzeugt, dass ich ins Spiel reinkomme, wenn ich die Breite und Länge besser spiele. Das gelang mir im 2. Satz viel besser. Ich konnte einige Ballwechsel sogar dominieren. Ich führte 10-8. Ein umstrittener Entscheid brachte mich um den Satzgewinn (nur ein Letball statt Punkt und somit Satzgewinn für mich). Naja, ich hatte noch zwei weitere Chancen bevor ich den Satz leider knapp mit 12-14 verlor. Im 3. Satz ging sie etwas schnell in Führung. Ich kam aber zurück und konnte die Lücke auf 7-7 schliessen. Sie setzte nochmals etwas zu und gewann mit 11-8.

Schade und ärgerlich, dass ich Satz 2 nicht gewann, wer weiss… Dieses Spiel zeigt, wie gut ich mithalten kann und was noch fehlt, um die kleine Lücke noch zu schliessen.

Als nächstes steht die Qualifikation für das World Open in Rotterdam an.

Bis dahin

Grüsse aus Doha J

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0